[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Termine der SPD-Altstadt :

Termine

29.05.2018, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung

26.06.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

11.09.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

30.10.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

27.11.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

Alle Termine

Counter :

Besucher:713767
Heute:13
Online:1

Wetter-Online :

Der Link zur NRWSPD :

Der Link zur NRWSPD
 

Der SPD-Ortsverein für: Altstadt-Feldmark-Hardt-Östrich :

Herzlich Willkommen auf

der Homepage der

SPD Dorsten-Altstadt!

Unseren Ortsverein mit einer Mitgliedschaft in der SPD unterstützen. Schicken sie ihre Anfrage zur Mitgliedschaft an:
webmaster@spd- dorsten- altstadt.de
Zur Website von Michael Gerdes

Bilder von der Veranstaltung 70 Jahre SPD Dorsten-Altstadt auf Lokalkompass (hier klicken)

 

Petra Somberg-Romanski, Sprecherin des AK Jüdische Sozialdemokraten beim Jour Fixe der SPD beim Katholikentag in Münster am 10.05.2018
Wie zu jedem Kirchentag, lud die SPD auch in diesem Jahr zum 101. Katholikentag in Münster zu ihrem traditionellen Jour Fixe ein. Als eine der Sprecher/innen des SPD AK Jüdischer Sozialdemokraten durfte ich an dieser Veranstaltung teilnehmen. Der Abend war ein voller Erfolg.
Gäste aus verschiedenen Religionsgemeinschaften und politischen und gesellschaftlichen Gruppen sowie SPD Bundes- und Landespolitiker und Mitglieder des SPD Arbeitskreises der Christen. Hier nur einige genannt: Andrea Nahles, Kerstin Griese, Wolfgang Thierse, Lars Castellucci (religionspolitischer Sprecher der SPD- Bundestagsfraktion), Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof Dr. Koch (Berlin), Bischof Bedford-Strohm, Bischof Anba Damian ( koptische Kirche),kamen miteinander in Gespräch.
Dorsten 12. 05.2018
Petra Somberg-Rormanski

Veröffentlicht am 15.05.2018

Ortsverein; Rote Rosen zum Muttertag :

Am Samstag dem 12.05.2018 verteilte der SPD Ortsverein Altstadt auf dem Marktplatz, bei herrlichen Sonnenschein, „Rote Rosen“ zum Muttertag.
Die an unserem Stand Anwesenden, der Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes, unser Fraktionsvorsitzende der Dorstener SPD Friedhelm Fragemann, sowie die Ratsmitglieder und weitere Vorstandsmitglieder unseres Ortsverein hatten neben dem Verteilen der Rosen auch viele Fragen von Dorstener Bürgerinnen und Bürgern zu beantworten. Viele Fragen gab es zu den aktuellen Themen in unserer Stadt, zb. wann endlich die Arbeiten an der ehemaligen Zechenbahnbrücke beginnen. Aber auch Fragen zu dem Bericht über die Dorstener SPD der am gleichen Tag in der Dorstener Zeitung veröffentlicht wurde.

Rosen für die Mama!

Veröffentlicht am 13.05.2018

Liebe Genossinnen und Genossen,
sowie alle
interessierten Bürgerinnen und Bürger

zur nächsten Vorstandssitzung lade ich Euch hiermit herzlich ein.

Diese findet statt:

Datum:          24.04.2018

Ort:                Gaststätte Georgseck, Georgsplatz 1

Uhrzeit:         19:00 Uhr

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1. Bekanntgaben und Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
  2. Berichte aus Stadtverband und Fraktio
  3. Vorbereitung JHV - Stand der Vorbereitungen
  4. ,,Soziale Stadt Mitte'' – Bericht des Projektbegleiters Heiko Raffel
  5. Verschiedenes

Über Euer zahlreiches Erscheinen würde ich mich sehr freuen und verbleibe bis dahin

mit einem herzlichen Glück Auf!

Julian H. Fragemann

Vorsitzender

Veröffentlicht am 22.04.2018

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,
so geht innerparteiliche Demokratie! Über 460.000 Mitglieder konnten über den Koalitionsvertrag abstimmen. 78,4 % der Mitglieder haben sich beteiligt, 66 % haben mit „Ja“ gestimmt. Die SPD hat sich für die Große Koalition entschieden.
Zehntausende Mitglieder haben in den vergangenen Wochen fair und sachlich über den Koalitionsvertrag diskutiert. Bei uns wird nicht über Basisdemokratie geredet, wir leben sie. Vielen Dank für das Engagement und die Leidenschaft in der Debatte!
Nun heißt es mutig anzupacken, weiter mitzumachen und sich einzumischen. Wir wollen gemeinsam zeigen, dass sich die Menschen auf uns in der Regierung verlassen können. Und wir wollen unsere Partei programmatisch und organisatorisch erneuern.
Wir haben den Auftrag, jetzt die Erneuerung unserer Partei mit voller Kraft voranzutreiben. Eine SPD mit mutigen und klaren Positionen. Eine Partei, die trotz Regierungsbeteiligung eigenständig und sichtbar bleibt. Eine Partei, die bunter und vielfältiger wird. Eine Partei, die alle Mitglieder an unserem weiteren Weg beteiligt. Das ist die wichtigste Aufgabe, die nun vor uns liegt.
Lieber Günter, wir können optimistisch in die Zukunft blicken. Der  Koalitionsvertrag trägt eine deutliche sozialdemokratische Handschrift. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle Menschen in unserem Land und in einem geeinten Europa eine sichere Zukunft haben. Lasst uns gemeinsam den Zusammenhalt in unserem Land stärken. Lasst uns unsere Partei erneuern und dadurch neues Vertrauen in die SPD erarbeiten.
Dazu haben wir jetzt die Chance. Wir zählen auf Euch, Eure Ideen und Eure Kreativität!
Herzliche Grüße

 

 

Veröffentlicht am 04.03.2018

Pressemitteilung vom 21.02.2018

Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck teilt mit:

„Neues Familienzentrum in Dorsten:  SPD will mehr für Qualität tun“

In Gladbeck gibt es bereits 12 Kitas, die als Familienzentrum arbeiten. Zum neuen Kindergartenjahr wird das Land erneut zusätzliche Kitas in Familienzentren umwandeln. Eines davon soll in Dorsten entstehen. Der Landtagsabgeordnete Michael Hübner (SPD) begrüßt das, hat aber auch Kritik. Das Land solle den Zuschuss für die Einrichtungen erhöhen, um die Qualität zu steigern.
 
„Familienzentren sind wichtige Einrichtungen der frühen Förderung und insbesondere für junge Familien ein wichtiger Anlaufpunkt im Sozialraum“, erläutert der Landtagsabgeordnete. Ein neues Familienzentrum soll in Dorsten entstehen. Das ist zu wenig.“
Unter der SPD gab die soziale Bedarfslage vor Ort den Ausschlag bei der Verteilung der Familienzentren. Der Förderschlüssel von CDU und FDP rückt davon ab: „Diesen Ansatz teile ich nicht. Dorsten wird deshalb nur mit einem neuen Familienzentrum berücksichtigt und vier von zehn Städten im Kreis Recklinghausen gehen komplett leer aus“, kritisiert Hübner.
Für Hübner darf nicht nur der quantitative Ausbau im Mittelpunkt stehen. Die SPD will die Qualität entwickeln und in einem ersten Schritt die Zuschüsse für Familienzentren steigern: „Als SPD-Fraktion haben wir daher beantragt, den jährlichen Zuschuss für die Familienzentren von 13.000 Euro auf 15.000 Euro zu erhöhen. Für Familienzentren mit besonderem Unterstützungsbedarf sollte der jährliche Zuschuss sogar 16.000 Euro betragen“, erläutert der SPD-Politiker.
Aus Sicht der Sozialdemokraten wäre damit den enormen Anforderungen an die Familienzentren besser gedient. CDU und FDP waren jedoch dagegen. Leidtragende dieser verfehlten Politik von Schwarz-Gelb sind einmal mehr die Beschäftigten in den Einrichtungen sowie die Kinder und deren Familien, die besonders auf frühe Förderung und Unterstützung angewiesen sind.
 

Veröffentlicht am 22.02.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.