[Darstellung Größer 2 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Der SPD-Ortsverein für: Altstadt-Feldmark-Hardt-Östrich :

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Genossinen und Genossen!

Ein Virus und seine Folgen, beinträchtigen weiterhin nicht nur das Leben in unserer Stadt, sondern der gesamten Welt. Wir hoffen und wünschen euch allen ein gutes Überstehen dieser Krise. Auch werden wir unseren Teil der Verantwortung in der aktuellen Situation übernehmen.

Deshalb bitte bei allen unseren Veranstaltungen die geltenden Hygienevorschriften beachten!

Eure SPD Dorsten-Altstadt

Zu den neu gewählten Mitgliedern unseres OV für den Stadtrat und Kreistag

Unseren Ortsverein mit einer Mitgliedschaft in der SPD unterstützen. Schicken sie ihre Anfrage zur Mitgliedschaft an:

webmaster@spd- dorsten- altstadt.de


Zur Website von Michael Gerdes

 

Bilder von der Veranstaltung 70 Jahre SPD Dorsten-Altstadt auf Lokalkompass (hier klicken)

 

Stellungnahme der SPD-Ratsfraktion zu dem Artikel

Müssen Eltern in Dorsten das Schulbuch der Zukunft mitbezahlen?“

in der Dorstener Zeitung von Samstag (14.11.2020)

Wer bezahlt das Schulbuch der Zukunft? Auch die Eltern? Alles unklar! Die Dorstener Zeitung weist zu Recht auf die seit dem Frühjahr bestehende Problematik hin. Das Land NRW unternimmt hier leider keine klaren Anläufe.

Die Dorstener SPD-Ratsfraktion bleibt bei ihrer Haltung, die sie im Übrigen schon vor der Corona-Krise eingenommen hat:

Die Schulkinder müssen über die Endgeräte verfügen können, die die Schulen in Abstimmung mit der Elternschaft ausgewählt haben. Die Stadt tritt nur als Beschaffungsstelle auf, z.B. bei Tablets. Es reicht nicht, dass Bedürftige sich keinesfalls an Kosten beteiligen müssen. Auch einer Leihgebühr für alle anderen stehen wir kritisch gegenüber. Welche bürokratischen Verfahren müsste man sonst wieder zwischenschalten?

„Ein Schub tritt nur ein, wenn man beherzt und mit einfachen Verfahren alle einbezieht und nicht erst Prüfschleifen und Verzögerungen in Kauf nimmt. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass schon irgendwie alles zu Hause lösbar ist. Beispiele aus ohnehin finanziell oder anderweitig gut aufgestellten Haushalten helfen der Mehrzahl der Eltern und Schulkinder nicht weiter.

Und wie bei den Schulbüchern gilt, dass man bei Verlust oder erheblicher Beschädigung einen Beitrag leisten muss“, so der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Dirk Groß.

SPD-Fraktionschef Friedhelm Fragemann ergänzt abschließend: „Die SPD steht grundsätzlich für gebührenfreie Bildung, auch dann, wenn es um Digitalisierung geht!“

Veröffentlicht am 18.11.2020

Wir gratulieren unserer Genossin Nicole Wölke-Neuhaus zur Wahl zur stellvertretenden Landrätin des Kreis Recklinghausen. Wir freuen uns eine Frau, aus unserem Ortsverein, in so einem verantwortungsvollen Amt zu haben und wünschen ihr viel Erfolg in der kommenden Legislatur.

Veröffentlicht am 08.11.2020

Der plötzliche Tod von Thomas Oppermann erschüttert auch die Mitglieder des SPD Ortsverein Dorsten Altstadt und erfüllt uns mit tiefer Trauer. Wir sprechen seiner Familie und Angehörigen unser herzliches Beileid aus und wünschen ihr viel Kraft für die kommende Zeit.

Im Namen des gesamten Ortsverein

Julian Fragemann und Günter Pelloth

Veröffentlicht am 26.10.2020

Es geht ja doch!
Laut dem heutigen Pressebericht (23.10.2020) in der "Dorstener Zeitung"
wird auch die Maskenpflicht auf dem Berliner Platz in Holsterhausen angepasst und gilt nur noch an Markttagen!

Veröffentlicht am 23.10.2020

Wenn man dieses Schild mit „Maskenpflicht“ sieht vermutet man das es sich um einen stark belebten Platz mit vielen Menschen handelt!

Aber weit gefehlt es handelt sich um den „Berliner Platz in Dorsten-Holsterhausen“, er ist an 6 Tagen in der Woche ein Parkplatz und da es so gut wie keine Geschäfte mehr gibt Parken hier hauptsächlich nur Anwohner.

Lediglich freitags ist hier ein kleiner Wochenmarkt.

Wenn man auf eine hohe Akzeptanz bei den Corona_Maßnahmen hofft, dann sollte man auch sinnvolle Maßnahmen anordnen und nicht Maskenpflicht auf leeren Parkplätzen.

Vorschlag: die Schilder mit dem Hinweis „AN MARKTTAGEN“ ergänzen.

Veröffentlicht am 15.10.2020

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.